Dorf Klaushagen

Box_4

Das alte Bauerndorf Klaushagen (erstmals erwähnt 1271) mit seinen 250 Einwohnern liegt ca. 90 km nördlich von Berlin, mitten im Naturpark Uckermärkische Seen.

Die hügelige Landschaft mit zahllosen Seen, Feldern und ausgedehnten Buchenwäldern wurde durch die letzte Eiszeit geformt und wird heute durch Naturschutzgebiete und landwirtschaftliche Nutzung geprägt.

Rund um das Dorf führen neu angelegte Wanderwege zu den umliegenden Naturschönheiten. Vom ‘Vier-Brüderplatz’ hat man einen Ausblick auf den Haussee und zu den Hardenbecker Hügeln. Der Trebow-See ist Heimat vieler Wasservogelarten, und auf den angrenzenden Feldern kann man Hügelgräber aus der Bronzezeit entdecken. Boitzenburg (4km) mit frisch restauriertem Renaissanceschloss, ist nächster Einkaufsort. Die Kleinstadt Templin mit ihrer fast intakten mittelalterlichen Stadtmauer, mit Kino und Thermalbad, liegt 16 km entfernt.

Unter diesem Link finden Sie noch mehr Hinweise zu Klaushagen, ebenso auf dieser Website.