Unsere Tiere

Unsere Golden Retriever Hündin Jaffa ist eine ganz liebe. Sie verträgt sich mit allen Hunden und allen Menschen. Sie badet sommers wie winters in jeder Pfütze. Sie bellt nie oder fast nie, schmust gern und spielt am liebsten mit Kindern und Erwachsenen Ball.

Lilly und Max sind unsere Katzen. Max ist ganz scheu und Lilly ist zickig: mal streicht sie einem um die Beine, dann hat sie plötzlich genug und beisst oder kratzt.

Unser Gänsepaar, Margot und Erich, lebt leider nicht mehr. Margot starb an einer Mageninfektion und Erich, ihr treuer Mann, hörte danach auf zu fressen. Nachdem er drei Woche gehungert hatte und vor Schwäche kaum noch laufen konnte, beschlossen wir, ihn schlachten zu lassen. Das hat eine Nachbarin für uns besorgt – wir haben es nicht übers Herz gebracht. Solange wir uns zu einem neuen Paar noch nicht entschließen können, ziehen wir im Frühling und Sommer kleine Gösselchen groß, die wir bei einem Geflügelzüchter kaufen.

Die Hühner bewohnen ihr eigenes Häuschen, in das sie jeden Abend eingeschlossen werden. In unserer Gegend gibt es immer wieder hungrige Füchse, die ein leckeres Hühnchen zu schätzen wissen. Im Sommer, wenn manche Hühner Küken ausgebrütet haben, muss man aufpassen, dass der Habicht nicht eines ergreift und damit davon fliegt.

Die schwarz-lohfarbenen Kaninchen züchtet Herr Nittke, unser Mitarbeiter. Sie sind bezaubernd, aber auch empfindlich. Am besten weiss der Züchter, welches Futter sie vertragen und was ihnen nicht bekommt.

Unsere kleine Schafherde versorgt uns mit Fellen und mit Fleisch. Ende März ziehen sie von der Winterweide auf die Koppel hinter unserem Haus, denn Anfang April kommen die Lämmer, dann haben wir sie gern nahe bei uns. Die Mutterschafe freuen sich über Besucher, wenn diese altes Brot mitbringen.